Sie haben ihr Ziel erreicht! You have reached your destination!

Besuch1In Deutschlandsberg begrüßten die MskSpaceTravellers gestern Herrn Dr. Peter Habison von der Basisstation. Nachdem die Kinder und Lehrerinnen das Astro-Charlie-Poster in Empfang genommen hatten, war es Zeit für unsere kleinen Raumfahrer, ihre körperliche Fitness unter Beweis zu stellen.

In der anschließenden Fragestunde mit den aufschlussreichen Erklärungen verging die Zeit viel zu schnell. Es ist ein Erlebnis, den Parabelflug (Kotzbomber), Raketentechnik und Raumfahrtgeschichte, sowie noch Unerforschtes von einem Fachmann erklärt zu bekommen. Trotz Zeitmangels Besuch2durften unsere kleinen Astronauten noch ihre Lieblingsprojekte, den Xylobaturm,  die kleine Marssonde, die neues Leben entdeckt und das selbstgeschriebene Weltraumforscherbuch von Sebastian präsentieren.

Außerdem hielten wir im gemeinsamen Logbuch nicht nur die 19 geforderten Missionen, sondern auch unsere vielen Zusatzaktivitäten fest, auf die wir mit Stolz und Begeisterung zurück blicken.

Projekt Mission X – Lebe lang und wachse! 

Yesterday our MskSpaceTravellers said welcome to Dr. Peter Habison from our base station. After they received an Astro-Charlie poster it was time for them to prove their physical fitness. Afterwards in a question and answer session time went by too fast. It is a good experience to get explanations about parabolic flight (Vomit Comet), rocketry and aerospace history from an expert.

Despite lack of time our pupils could present their favourite projects.

Proud and enthusiastic we look back to 19 required missions and many other activities, which are held in writing in our collective logbook.

Project Mission X – Live long and prosper!

 

Ich bin vielleicht nicht perfekt, aber Teile von mir sind ziemlich geil. Maybe I´m not perfect, but some of my parts are quite smart.

Robotik12Diverse Forschungen zeigen, dass der reine Wissenerwerb nicht so starke Lerneffekte erzielt, wie die praktische Anwendung des Wissens. Aus diesem Grund arbeiteten die MskSpaceTravellers mit Lego Education. Diese Lehrmittel fördern das Interesse der Kinder an Wissenschaft, Technik, Konstruktion, Informatik, Mathematik und Geisteswissenschaften. Unsere kleinen Astronauten bauten und programmierten mit Hilfe der Schülerinnen und Schüler der NMS 1 Deutschlandsberg, unter der Leitung von Herrn Patrick Flucher,  Roboterfahrzeuge mit Greifarmen mit großem Enthusiasmus. Nach der bravourös durchlaufenen Testphase bekamen unsere Kinder eine eigens für sie entworfene Urkunde.

Durch diese Unternehmung wurde nicht nur das kreative und systematische Denken gefördert, sondern auch die Vorstellung wie Technik das alltägliche Leben bereichern und vereinfachen kann. Auch für Weltraummissionen spielen diese Fähigkeiten eine große Rolle.

Die Motivation unserer jungen Raumfahrer ist groß, sich weiterhin mit dieser Thematik zu beschäftigen. Dies macht die heutige Einladung der „Robotik-Gruppe“ zu einem einzigartigen Erlebnis.

Video!

Scientific research shows, that gaining knowledge combined with practical applications gets better results.

Today the MskSpaceTravellers worked with Lego education and Lego system for playful learning, that encourages students to think creatively and reason systematically. With the help of pupils of the NMS 1 Deutschlandsberg and their teacher Patrick Flucher they build remotely operated vehicles with tele-operated manipulators and programmed them afterwards. Our astronauts even got a certificate at last.

Now the motivation for our space travellers is huge to engage in technical themes. Therefore the invitation of NMS 1 „robotic group“ is an unforgettable experience!

Video!

Football ist kein Kontaktsport – Tanzen ist ein Kontaktsport – Football ist ein Kollisionssport! Football isn´t a contact sport – dancing is a contact sport – football is a collision sport!

football4American Football: 22 Männer mit Helmen auf dem Kopf und riesigen Schulterpolstern rennen sich beim Kampf um den Ball gegenseitig über den Haufen. Denkst du! Footballer brauchen Teamgeist und Köpfchen: Die richtige Taktik kann das Spiel entscheiden. Und Football spielen nicht nur kräftige Männer, sondern auch Frauen, Kinder und Jugendliche, egal ob groß, klein, dick oder dünn.

Der 51. Super Bowl fand heuer nahe an unserer Basisstation in Houston / Texas statt. Dies nahmen wir zum Anlass, um das größte Medienereignis Amerikas und damit die wichtigste Sportart unseren Kindern näher zu bringen. Neben den wesentlichsten Begriffen wie Touchdown, Field Goal, Blocken, Tackeln und Quaterback erfuhren unsere kleinen Raumfahrer auch einiges über das Regelwerk.

Für Kinder bieten sich vereinfachte Versionen des sehr körperbetonten Spieles an, die weniger Verletzungsrisiko bergen.

Coach Michael Ledinski entführte heute unsere MskSpaceTravellers in die Welt des „American Football“. Nach einem herausfordernden Aufwärmtraining, in dem unsere Kinder ihre Fitness erst unter Beweis stellen mussten, gingen die Emotionen beim Flag Football richtig hoch.

Ein hoch motivierender Einblick in Amerikas liebste Sportart!

Video!

This year Super Bowl LI took place in Houston, Texas, the home of NASA and Astronaut Training. It was a good occasion for us to get to know more about this game and its rules.

For children there are simplified versions for this high impact sport that grant less injury risk.

With Coach Michael Ledinski our MskSpaceTravellers entered the world of American Football. After an especially demanding warm-up-course in which the children had to prove their fitness, emotions ran high when playing the Flag Football game.

A highly motivating insight into America´s most popular sport!

Video!

Erinnere dich immer daran, warum du angefangen hast! Always remember, why you started!

Für das zweite Circle Training wählten wir 5 weitere Aktivitäten. Um auch alle Muskeln zu beanspruchen, sollte das Klettern an der Sprossenwand, der Hampelmann, Purzelbaum, Bären- und Krabbengang sowie das „Lift off“ dabei sein. Zuletzt geübte Aktivitäten und weiter zurückliegende Übungen spannten einen Bogen vom „Start ins Weltall“ bis heute.

Video!

For curcuit 2 we chose 5 activities, which addressed all areas of the body.

Hereby we went from past to presence, doing exercises we learned at the beginning of our space mission and lately exercised ones. This was climbing at wall bars, jumping jack, somersaults, bear crawl and crabwalk and last but not least PEAKE LIFTOFF!

Video!

Schwierige Zeiten lassen uns Entschlossenheit und innere Stärke entwickeln! Hard times build determination and strength!

schwerkraft24Sportler orientieren sich bei einem gezielten Training an ihrem persönlichen Pulsbereich.  Während beim Ausdauertraining (aerober Bereich) die Belastungsdauer hoch ist und die roten Muskelfasern beansprucht werden, ist beim Krafttraining (anaerober Bereich) kurzzeitiger Kraftaufwand gegeben. Die weißen Muskelfasern, die dabei beansprucht werden, brauchen keinen Sauerstoff und haben die Eigenschaft ihr Volumen zu erhöhen. Über die verschiedenen Pulsbereiche werden dabei die Trainingsintensitäten gesteuert.

Forschungsmissionen im Weltraum verlangen eine gute körperliche Verfassung. Astronautinnen und Astronauten führen daher regelmäßig aerobe Übungen wie Wandern, Schwimmen und Laufen durch. Ihr anaerobes System trainieren sie durch Gewichtheben. Die richtige Hebetechnik ist dabei von großer Bedeutung, denn bei Außenbordeinsätzen müssen sie Gegenstände sicher aufheben und zum Untersuchungslabor tragen können.

Medizinbälle werden oft verwendet, um die Kernmuskulatur zu kräftigen und die Körperkoordination zu verbessern. Auch unsere MskSpaceTravellers trainierten mit unterschiedlich schweren Bällen, mit denen die Schwerkraft auf verschiedensten Planeten simuliert wurde. Durch die Überwachung des eigenen Pulses entdeckten unsere Raumfahrer, wie sich Anstrengungen (nicht nur im Weltraum) auswirken können. Bei unseren jüngsten Weltraumforschern wurden die Herzschläge während der Übungen sogar mit einem Blutdruckmessgerät kontrolliert.

Im Klassenraum berechneten unsere Weltraumforscher ihr eigenes Gewicht auf anderen Planeten mit Hilfe des Schwerkraftrechners. Besonders interessant fanden sie die gravitationsabhängigen unterschiedlichen Sprunghöhen auf den verschiedensten Himmelskörpern.

Video!

Aerobic exercise can be contrasted with anaerobic exercise. The two types of exercise differ by the duration and the intensity of training and oxygen levels.  Astronauts practice aerobic activities like swimming, walking and running regularly. Medicine balls can be used for anaerobic training to strengthen the muscles.

Athletes orientate on their pulse rate, when training specifically.  Also our little astronauts checked out their pulse.

They used correct lifting techniques, when brought back material to the base station.

In classroom they used a gravity calculator and found out, that in space jumping on small bodies is dangerous.

Video!

Sag nicht alles was du weißt, aber wisse immer was du sagst! Do not always say what you know, but always know what you say!

Referate_AstroReferate sind für viele Schüler ein lästiges Übel, denn nur wenigen fällt es leicht, vor einer Gruppe zu sprechen. Dabei sind Referate eine gute Vorbereitung für mündliche Prüfungen und das spätere Berufsleben. Und wie vieles andere auch, kann man auch das Reden lernen und üben.  Bei der Planung ist deshalb immer im Hinterkopf zu behalten, dass die Zielgruppe eines Referats Zuhörer sind.

Während die Referenten beim Vortragen ihren Mut unter Beweis stellen können und damit ihr Selbstbewusstsein stärken, übt das Publikum das aktive und wertschätzende Zuhören. Bei der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde werden Wissen und Erfahrungen ausgetauscht.

Auch unsere MskSpaceTravellers wurden vor diese anspruchsvollen Aufgaben gestellt. Nach besonderen Interessensgebieten hatten unsere Raumfahrer die Möglichkeit, sich ihre Themen selbst zu suchen. Unser Sonnensystem mit seinen 8 Planeten (Sonne, Erde, Mond, Mars, Jupiter, Uranus, Neptun) und die Weltraumtechnik (ISS, Raketen, Apollo 1-Mission) boten dazu reichlich Inhalt.

Die großartigen Leistungen der Kinder spiegelten die hohe Motivationskraft dieses Gesamtprojektes wieder und überraschten und begeisterten vor allem uns Lehrer.

Interessantes zur Weltraumtechnik (Apollo 1 Mission, Raketen, ISS)
Interessantes zu den Planeten (Neptun, Jupiter, Mars, Uranus, Sonne, Mond, Erde)

For many pupils class presentations are an annoyance because only a few of them find it easy to speak in front of a group. But by this training you will learn a valuable life skill.

While speakers can prove their courage and strengthen self -confidence, the audience practices active and appreciative listening. Knowledge and experience are exchanged in a lively discussion.

Our MskSpaceTravellers choose their topic by themselves. It was Sun, Earth, Moon, Mars, Jupiter, Uranus, Neptune, ISS, Rockets and Apollo-1-Mission.

The great performances of the children reflect the motivating force of this project!

Informations: Apollo 1 Mission, Rockets, ISS
Informations: Neptune, Jupiter, Mars, Uranus, Sun, Moon, Earth)

Wer den Kopf nicht hebt, kann die Sterne nicht sehen! Who does not lift his head, cannot see the stars!

In einem Planetarium wird im Gegensatz zu einer Sternwarte ein Sternenhimmel mit modernsten Projektionsgeräten erzeugt. Durch unsere westliche Lebensweise in hell erleuchteten Räumen und durch die sogenannte „Lichtverschmutzung“ sind die meisten Menschen der Natur soweit entfremdet, dass einfach Vorgänge am Himmel wie zum Beispiel der Aufgang der Sonne zu verschiedenen Jahreszeiten oder die Bewegung von Mond und Sternen nicht mehr geläufig sind.

sternenturm11Beim Besuch des Sternenturms in Judenburg bestiegen unsere kleinen Raumfahrer bei eisigem Wetter die 254 Stufen des höchsten Planetariums der Welt. In 46 Metern Höhe sahen unsere MskSpaceTravellers den Film „Astronaut“, der faszinierende Einblicke in die Welt der Raumfahrt gibt. Dieser 3D-Film wurde in die riesige freihängende Kuppel des Turm projeziert, in der umgedreht ungefähr 150 Millionen Smarties Platz fänden.

Mit Herrn Dietmar Kles durften unsere Kinder eine ganze Nacht erleben, in der er ihnen den aktuellen Sternenhimmel erklärte.

Dies wird für viele unserer kleinen Astronauten ein Anlass sein, diesen heute Abend genauer unters „Fernrohr“ zu nehmen.

In contrast to an observatory in a planetarium a starry sky is produced by special star projectors. Because of the western way of living and the so called „light pollution“ most people are alienated from nature. They are not familiar with daily processes like sunrise in different seasons or movements of moon and stars.

In the world´s highest planetarium our MskSpaceTravellers saw the film „Astronaut“. This 3D-film was projected into a huge freely suspended dome. With Mr. Dietmar Kles our children went through a whole night discovering the current starry sky.